• Chronic Care Congress
    12. bis 13. Juni 2019
  • Chronic Care Congress
    12. bis 13. Juni 2019
Do 13. Jun

11:30 Uhr - 15:30 Uhr

2.1 Erwerbsarbeit inklusiv(e): Gesundheit und soziale Teilhabe von Menschen mit Behinderungen

Im Themenschwerpunkt „Chronic Care und Arbeitswelt“ stehen am zweiten Kongresstag Menschen mit Behinderungen und ihre Teilhabe am Erwerbsleben im Mittelpunkt. Dabei wird sich zeigen, dass es hier auch um Grundfragen des Verhältnisses von Gesundheit, Teilhabe und Selbstbestimmung geht, die für das Thema „Chronic Care“ übergreifend bedeutsam sind, was sich aktuell am Bundesteilhabegesetz für Menschen mit Behinderungen (BTHG) zeigt.

Das BTHG vollzieht nicht weniger als einen Systemwechsel: Es geht nicht länger um vorgefertigte Leistungsbündel „von der Stange“, sondern der individuelle Bedarf soll ausschlaggebend sein. Im Ergebnis sollen maßgeschneiderte Leistungspakete stehen, die aber dennoch „wie aus einer Hand“ abrufbar sind. Dies ist ein zentrales Anliegen des Gesetzes, das als Maßstäbe für „Chronic Care“ insgesamt gelten könnte!

Das Forum (11:30 – 13:00 Uhr) wird zunächst eine erste Bilanz des BTHG ziehen, um sie dann in einem Workshop (14:00 – 15:30 Uhr) mit den alltagspraktischen Herausforderungen für die Betroffenen wie auch für die beteiligten Leistungserbringer zu konfrontieren.

Dieses Kongressmodul wird in Partnerschaft mit dem Essener Franz Sales Haus durchgeführt.

Forum (11:30 – 13:00Uhr)

„Das Bundesteilhabegesetz – eine erste Bilanz“

Einführungsvorträge

  • Dr. med. Maria del Pilar Andrino, Leiterin der Diagnostik und Therapie im Franz Sales Haus, Essen
  • Prof. Dr. Felix Welti, Professor für Sozial- und Gesundheitsrecht, Recht der Rehabilitation und Behinderung, Fachbereich Humanwissenschaften an der Universität Kassel

Statements & Diskussionsrunde

  • Friedrich Gleißner, Geschäftsführer des Berufsförderungswerks Hamm
  • Karoline Riegel, Fachbereich Recht, Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben für Menschen mit Sinnesbehinderungen NRW

Moderation

  • Prof. Dr. Christian Walter-Klose, hsg Bochum – Hochschule für Gesundheit, Department of Community Health, Professor für Behinderung und Inklusion

Workshop (14:00 – 15:30 Uhr)

  • Jürgen Kröger, Mitglied des Werkstattrates Josefsheim Bigge, Olsberg
  • Birgit Prünte, Inclusion Specialist, QVC Deutschland
  • Alexander Thomas, Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen e.V. (DVSG), Leiter Kompetenzzentrum für die soziale und berufliche Integration von Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen (MeH) Nord, Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW), Eutin
  • Hubert Vornholt, Direktor des Franz Sales Hauses, Essen

Moderation

  • Dr. med. Maria del Pilar Andrino, Leiterin der Diagnostik und Therapie im Franz Sales Haus, Essen
  • Prof. Dr. Christian Walter-Klose, hsg Bochum – Hochschule für Gesundheit, Department of Community Health, Professor für Behinderung und Inklusion

 

Alle Veranstaltungen

Hauptpartner

Mit Unterstützung von